Mehr Sicherheit im Sommer

Ein Schwimmbad steht für Entspannung und Ruhe, verlangt allerdings ebenfalls viel Aufmerksamkeit, insbesondere in Anbetracht von kleinen Kindern.

Eine Abrisud garantiert Ihnen die totale Beherrschung des Zugangs zum Schwimmbad: Es handelt sich um eine genormte Sicherheitsvorrichtung, die gesetzlich vorgeschrieben ist (Gesetz Nr. 2003-09 vom 3. Januar 2003).

Keine Vorrichtung ersetzt die Wachsamkeit von Erwachsenen.
Sobald jedoch Ihre Abrisud abgeschlossen und die Sicherheitselemente verriegelt sind, ist das Becken unzugänglich. Die Kinder können ohne Bedenken auf der Terrasse in der Nähe des Beckens spielen und das Schwimmbad bleibt ein Synonym für Entspannung und Ruhe!
 

Was sagt das Gesetz?

Das Gesetz zur Sicherheit von Schwimmbädern vom Januar 2003 schreibt die genormte Sicherheitsvorrichtung vor.
Es betrifft private versenkte Schwimmbäder ohne Einzäunung für den individuellen oder kollektiven Gebrauch.
Alle seit dem 1. Januar 2004 beendeten oder gebauten Schwimmbäder müssen zum Zeitpunkt ihres Baus abgesichert sein.